Gelsenkirchen-Schalke

Vereinszentrum Tor auf Schalke

Der Neubau eines Fan- und Besuchergebäudes für den FC Schalke 04 bietet die Möglichkeit, dem Vereinsgelände und der Marke S04 eine neue öffentliche Adresse in einer herausragenden Architektursprache mit hohem

Wiedererkennungswert zu geben. 

Durch die synergetische Verknüpfung des Fan- und Besucherzentrums, des Vorplatzes West an der Arena und des neuen Regionalligastadions entsteht im Landschaftspark am Stadion und Trainingsgelände des Vereins ein Kristallisationspunkt aller Besucherströme und öffentlichen Nutzungen. Da es gilt, den gesamten Park zu stärken, steht hier folgerichtig kein Gebäude, dass die Mitte besetzt, sondern ein öffentlicher Patz. Um diesen Platz gruppieren sich alle wesentlichen Funktionen.  Arena, Regionalligastadion, Trainingsgelände und das Parkstadion sind intuitiv und auf kurzen Wegen auffindbar, gleichsam „anspielbar“- gestatten, der Schalker Kreisel.

Der neue Platz erstreckt sich unter einem großen alles verbindenden Dach, das den Fan und Besucher in den Mittelpunkt stellt. Die organische und naturnahe Form des großen Daches zeichnet die bereits vorhandenen Wegeverbindungen nach. Angrenzende Nutzungen wie das Besucherzentrum nehmen sich baulich stark zurück und werden in die vorhandenen Hügel eingebaut.  Freiräumlich wird auf diese Weise Natur an den Park zurückgegeben, architektonisch definiert die Dachform das Thema weitgespannter Sportdächer neu und wird zum Signet des Vereins.  

Nutzungen.jpg

Das neue Regionalligastadion liegt ebenfalls am Schalker Kreisel und bildet als öffentlichste Funktion des Trainingsgeländes des FC Schalke 04 zugleich dessen Entrée. Es führt das Trainingsgelände bis an diesen neuen öffentlichen Knotenpunkt heran.  Hierdurch entstehen auch im Betrieb Synergien. 

Der westliche Ernst-Kuzorra-Weg erschließt vom Schalker Kreisel aus als öffentlicher Boulevard das Trainingsgelände. Er weitet sich am Übergang zum Parkstadion zu einem landschaftsräumlich und topographisch gefassten Platz auf, von hier geht der Blick zum Training der Profis und zu den neuen Trainingsplätzen der Jugend im altehrwürdigen Parkstadion. 

Rendering 2.jpg

Die drei Blick- und Wegeachsen, die das große Dach inszeniert, stehen dabei stellvertretend für das Leitbild des FC Schalke 04: die Sicht auf das Trainingsgelände für den Erfolg, die Arena für die Fans und das neue Besucherzentrum und auch das Parkstadion für die hier lebendig werdende Tradition des Vereins.

Das Besucherzentrum bildet die nordöstliche Platzkante. Mit Museum, Fanshop und Gastronomie wird es zum Schalker Markt, der die vielfältigen Facetten des Vereins erlebbar macht. Die außenliegende Platzfläche findet Ihre Entsprechung im Inneren durch das großzügige Foyer, um das sich die einzelnen Nutzungen gruppieren.

Lageplan.jpg

Wettbewerb

in Arge mit SHA Scheffler Helbich Architekten

Auslober:  FC Schalke 04 e.V.