Standort

Titel des Projektes

Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.Kurzer Einleitungstext über das Projek.

mölicher Titel 1

Durch einen neuen Eingang zur öffentlichen Ratinger Straße erhält das bisher ausschließlich über die rückwärtige Magistrale des Werksgeländes erschlossene Gebäude  eine eigenständige Adresse, die den zukünftigen Haupteingang bildet. Dieser zeichnet sich von außen gut sichtbar durch die breite, mit großformatigen Betonfertigteilelementen belegte Stahlbrücke und das darüber schwebende weitauskragende gläserne Vordach ab. Der bisher trennende Lichtgraben wird so mit großzügiger Geste überbrückt.

 

Grundriss ABB EG.jpg

möglicher ​​Titel 3

Durch einen neuen Eingang zur öffentlichen Ratinger Straße erhält das bisher ausschließlich über die rückwärtige Magistrale des Werksgeländes erschlossene Gebäude  eine eigenständige Adresse, die den zukünftigen Haupteingang bildet. Dieser zeichnet sich von außen gut sichtbar durch die breite, mit großformatigen Betonfertigteilelementen belegte Stahlbrücke und das darüber schwebende weitauskragende gläserne Vordach ab. Der bisher trennende Lichtgraben wird so mit großzügiger Geste überbrückt.

Wesentliches Merkmal der neuen Fassadengestaltung ist die Vergrößerung der Fensterflächen und des Lichteintrags durch eine Verschiebung der Raffstoreelemente in die Fassadenebene und eine gleichzeitige Absenkung der Fensterbrüstungen, die aufgrund der früheren Produktionsnutzung durchgängig auf Steharbeitsplätze ausgelegt waren.

IMG_7800.jpg

​möglicher Titel 2

Die sanierte, mit 260 mm Dämmstärke hochwärmegedämmte Außenhülle des Gebäudes bezieht ihre besondere Wertigkeit aus einer straßenseitigen Bekleidung mit roten Glasbruchsteinen, die in einem handwerklich anspruchsvollen Verfahren in eine noch feuchte Trag- und Klebeschicht geworfen werden. Die Glaschips verleihen der Fassade eine unverwechselbare Rauhigkeit und Brillanz, gleichzeitig knüpft die rote Farbgebung  an die ziegelrote Industriearchitektur des gesamten Werksgeländes an. Das Gebäude F3 bleibt so städtebaulich und gestalterisch Teil des Gesamtensembles.

IMG_5878_edited.jpg

Standort: Höseler Platz 3 42579 Heiligenhaus

Bauherr: Ev. Krankenhaus Mülheim GmbH

Fläche: ca. 20.000 m² Nutzfläche

Bausumme: 200 Mio

Leistungsphasen lt. HOAI: 1-9